Hundewesen - Berichte 2022


Sollten Sie den gewünschten Artikel nicht direkt finden, scrollen Sie bitte hinunter.


Abschlussabend  Hundekurs 2022

27. Oktober 2022

 

Mit dem Abschlussabend im Vereinshaus am Schießstand endete der diesjährige Hundeführerlehrgang im „Hubertus“ Gießen. Vorsitzender Dieter Mackenrodt begrüßte

eine große Zahl an Ehrengästen, die Ausbilder mit der Ausbildungsleitung Thomas Tang

aus Schwalmstadt. Ebenso die Teilnehmer der diesjährigen Jagdgebrauchshundeausbildung im „Hubertus“ Gießen

 

Der Dank galt Thomas Tang und seinem Ausbilderteam, die in diesem Jahr gemeinsam im Verein 43 Hundegespanne ausgebildet und zu 53 Prüfungen vorbereitet hatte. Das gab es in der bisherigen 101jährigen Vereinsgeschichte noch nie!

 

Beispielhaft wie zuverlässig und fachkompetent das Team die diesjährige Ausbildung durchführte und für jede Frage der Kursteilnehmer zur fast jeder Tages- und Nachtzeit zur Verfügung stand.

Dieses Engagement im Ehrenamt sucht seines Gleichen und wurde beim Abschlussabend durch die Kursteilnehmer mit einem Abschiedsgeschenk an das Trainerteam in einem feierlich-fröhlichen Rahmen besonders gewürdigt und dem einen oder anderen Getränk begossen.

 

Dieter Mackenrodt überreichte im Namen des „Hubertus“ Gießen an das Ausbilderteam ein alkoholisches Präsent aus der Region. Gemeinsam mit dem Geschäftsführer des Landesjagdverband Hessen, Herrn Alexander Michel ehrten die Beiden den Ausbildungsleiter Thomas Tang mit der bronzenen Ehrennadel nebst Urkunde des Deutschen Jagdverband.

Unser Ehrenmitglied Oswald Henzel überreichte an Tanja Gerhard einen neu gestifteten Wanderpokal für besondere Leistungen in der Hundeausbildung und Prüfung. 

 

Kursteilnehmer Ben Wallbott überreichte an die Ausbilder hochwertige Leica-Präsente und berichtete von der erfolgreichen Kooperation mit dem Jagdverein „Hubertus“ Gießen

und der Leica AG.

 

Thomas Tang ging im Anschluss auf jeden einzelnen Kursteilnehmer ein und überreichte mit Anja Braschoß die Urkunde für die erfolgreiche Teilnahme am diesjährigen Kurs.

Kulinarisch wurden die Gäste vom Caterer Daniel Seller mit einem Spanferkel vom Grill verwöhnt.

 

Es war ein schöner Abend, der den Teilnehmern sicher noch lange in Erinnerung bleibt. Ein ausführlicher Jahresrückblick zum Abrichte- und Hundeführerlehrgang 2022, sowie der aufwendigen Ausbildung und anspruchsvollen Prüfungen folgt in Kürze. 


Der Verein Deutsch-Drahthaar e.V. – Gruppe Hessen – hat einen neuen Vorstand gewählt

11. August 2022

Am 17.07.2022 wurde anlässlich der JHV des Vereins Deutsch Drahthaar - Gruppe Hessen - in Rodheim ein neuer Vorstand gewählt.

In klarer Stimmenzahl fiel die Wahl der 1. Vorsitzenden auf Frau Yvonne Scoggins aus Reichelsheim-Dorn Assenheim, die bereits viele Jahre als Geschäfts- und Schriftführerin dort engagiert tätig war. 

Damit wurde dieses Amt in der 100-jährigen Vereinsgeschichte zum ersten Mal mit einer Frau besetzt.

 

Die weiteren Ämter werden zukünftig von Herrn Rudi Kaiser als 2. Vorsitzenden, Frau Anja Kaiser als Schatzmeisterin und Frau Nicole Voigt als Geschäftsführerin übernommen.

 

Frau Gudrun Ruth ist ab sofort die Schriftführerin. Herr Jürgen Berger (stell.vertr.) und Herr Berthold Keil stehen als Obmann für das Richterwesen bereit und Herr Oliver Schmidt ist Beisitzer für das Ausbildungs- und Prüfungswesen. Frau Regina Schleicher wird Beisitzerin Zucht.

 

Wir wünschen dem deutlich vergrößerten und verjüngten Vorstand ein gutes Händchen in Bezug auf die Vereinsgestaltung und Hundearbeit.


Beginn des „Hubertus“-Hundekurses 2022

12. April 2022

 

Im April hat der Hundekurs des Jagdverein Hubertus Gießen und Umgebung e.V. im Ausbildungs- und Lehrrevier in Garbenteich begonnen. Bei kühlem Aprilwetter begrüßten Ausbildungsleiter Thomas Tang mit dem Hundeausschuss die große Teilnehmerschar des aktuellen Kurses und informierten unter anderem über die Ausbildung in Kleingruppen. Der 1. Vorsitzende Dieter Mackenrodt (selbst Hundeführer) dankte den Verantwortlichen, vor allem Schriftführerin Anja Braschoss für die gute Vorbereitung zum Kursbeginn.

 

Dank guter Vorbereitung und Disziplin der Kursteilnehmer konnten 38 Gespanne in kürzester Zeit duchgecheckt, Fragen beantwortet und der ganze „Papierkram“ erledigt werden.

 

Alle Kursteilnehmer blieben zur Chipkontrolle diszipliniert am Auto und hielten Jagdschein, Heimtierausweis sowie weitere Papiere bereit. Schließlich ist ohne gültige Tollwutimpfung und anderer Voraussetzungen keine Kursteilnahme möglich. 

Bevor sich Ausbildungsleiter Thomas Tang einen Überblick über den Ausbildungsstand der einzelnen Gespanne machte, überreichte Dieter Mackenrodt im Namen des  Landesjagdverband Hessen der Ausbilderin Tanja Gerhard für ihr ehrenamtliches Engagement  die Ehrennadel des Landesjagdverband Hessen in Bronze nebst Ehrenurkunde.

 

Der Kooperationspartner FRANKONIA überreichte zu Kursbeginn hochwertige Parforce-Regenjacken an das Ausbilderteam. Hubertus-Chef Dieter Mackenrodt dankte Frau Tamara Hering (Frankonia Rottendorf) dafür herzlichst!

 

Die Ausbilder Thomas Tang, Nicol Müller und Kai Schmied führten am 1. Unterrichtsabend in Kleingruppen Gehorsamsübungen durch. Am 1. Kurstag war es den Kursleitern zunächst wichtig, dass die Hunde (und deren Führer) sich kennenlernen. 

Nachdem  der Kurs sich bereits in den vergangenen Jahren großer Beliebtheit erfreut hatte, haben sich in diesem Jahr wieder  38 Hundeführer mit ihren Vierbeinern angemeldet. Wie schon in den letzten Jahren führen die meisten Jäger Vorstehhunde; aber auch Retriever, Terrier, Beagle, Bracken und Teckel nehmen an der Ausbildung teil. Durch Mitwirken des gesamten Hundeausschusses kann die große Gruppe an Hunden mit sehr unterschiedlichem Ausbildungsstand und Zielen in Kleingruppen recht individuell betreut werden. Hierzu stehen mit dem „Hubertus“-Lehrrevier sowie wechselnden anderen Revieren im Kreisgebiet optimale Bedingungen zur Verfügung.

Die Ziele der Gespanne reichen von der Vorbereitung auf die Herbstzuchtprüfungen über die Brauchbarkeitsprüfung -welche wir im Herbst durchführen- bis hin zur (ebenfalls von uns ausgerichtete) VGP oder weitere rassespezifische Prüfungen.

Wir wünschen allen Gespannen viel Freude bei der Ausbildung ihrer vierläufigen Jagdhelfer sowie Suchenglück auf den anstehenden Prüfungen!


Zum Start des Hundekurs: FRANKONIA übergibt Parforce-Regenjacken

12. April 2022

 

Anlässlich des Kursbeginn zur Jagdgebrauchshundeausbildung im „Hubertus“ Gießen sowie als Anerkennung der guten Zusammenarbeit hat „Hubertus“ Chef Dieter Mackenrodt auf dem Vereinsgelände am Hundewasser die hochwertigen Regenjacken der Marke Parforce für alle  Ausbilder von Frau Tamara Hering (Frankonia  Rottendorf) dankbar entgegengenommen.

 

„Wir gratulieren dem Verein sehr herzlich zu seiner hervorragenden Jagdgebrauchshundeausbildung  und möchten damit unseren Dank besonders all denjenigen im Hundekurs ausdrücken, die durch viele Stunden ehrenamtlich geleisteter Arbeit nicht nur das Vereinsleben aktiv und vielseitig  gestalten, sondern auch einen wesentlichen Beitrag für die wichtige Jagdgebrauchshundeausbildung als Teil einer waidgerechten Jagd beitragen“.

Stefan Geißler, Leiter Marketing und Prokurist der Frankonia Handels GmbH & Co KG in Rottendorf hatte die Übergabe  dieser Präsente an Hessens größten Jagdverein aktiv unterstützt!

 

Der erste Vorsitzende Mackenrodt bedankte sich mit Vorstandskollegen Nicol Müller und dem gesamten Hundeausschuss im „Hubertus“ für die hochwertigen Regenjacken und freut sich sehr über diese Anerkennung. Mackenrodt ergänzt, dass er ebenfalls sehr stolz ist über den aktiven Hundeausschuss unter der Leitung von Hubertus Sarges sowie dem Ausbildungsleiter Thomas Tang, der mit sehr viel Engagement nun die Hundeführer bei der Ausbildung ihrer Jagdhunde unterstützt und auf die jeweiligen Prüfungen vorbereitet.

Ein reges Vereinsleben lebt aber auch von seinen Partnern und wir sind sehr froh, mit FRANKONIA einen starken Partner an unserer Seite zu haben. Wir möchten uns ganz besonders bei Tamara Hering für die gute und vertrauensvolle Zusammenarbeit all die Jahre bedanken. Mit Ihr als Ansprechpartnerin konnten wir in den letzten Jahren unsere Kooperation weiter ausbauen und haben gemeinsam einige sehr vielversprechende Projekte anstoßen können, die uns die nächsten Jahre sicher weiter begleiten werden.

Die Parforce-Regenjacken wurden den Ausbildern zu Beginn des 1. Kursabend auf dem Vereinsgelände am Hundewasser übergeben.


Wichtiger Arbeitseinsatz am Hundewasser – Januar 2022

9. Februar 2022

  

Angenehme Temperaturen und optimales Wetter für einen Arbeitseinsatz im „Hubertus“- Lehrrevier. So traf sich eine Gruppe von 9 Helfern mit schwerem und auch leichtem Gerät am Hundewasser zu einem wichtigen Arbeitseinsatz. Nach der Begrüßung durch „Hubertus“- Chef Dieter Mackenrodt wurde zunächst ein Rundgang um das Wasser gemacht um zu entscheiden, welche Bäume gefällt werden müssen und wo Rückschnitt notwendig ist. Die fachkundige Beratung erfolgte durch unser kompetentes Vereinsmitglied Lukas See aus Rosbach.

Das Helferteam, meist Mitglieder des Hundeausschuss machten sich sogleich mit Motorsägen und Astsägen daran, einige Bäume zu fällen, welche zum Teil weit über den Rundweg oder aber über das Wasser ragten.  Ein weiteres Team begann damit einige Bäume, die aus dem Schilf wuchsen auf den Stock zu setzen. Selbstverständlich wurde bei all den Maßnahmen Wert daraufgelegt, dass genügend Deckung und Raum für Nistplätze für die rund um das Wasser lebende Vögel erhalten blieb.

 

Ständig im Dialog mit den Experten wurde am Vormittag beraten was noch zu erledigen ist, damit das Wasser im Frühjahr vom Hundekurs wieder bestmöglich genutzt werden kann.  

 

Nach etwa 2,5 Stunden waren alle angefallenen Arbeiten erledigt und man traf sich an der „Ruhebank“ bei einem kleinen Imbiss als Abschluss zum gemeinsamen Gespräch.

 

Dieter Mackenrodt dankte allen Teilnehmern, die tatkräftig mit dafür gesorgt hatten, dass das für die Hundeausbildung so wichtige Wasser wieder optimal genutzt werden kann!!!