Herzlich willkommen!

Der Jagdverein ist mit 1150 Mitgliedern der größte Mitgliedsverein des Landesjagdverbandes in Hessen. Eine fast 100-jährige Tradition zeichnet uns aus. Lernen Sie unser starkes Angebot für Jungjäger, Hundebesitzer, Jagdhornbläser und Naturschützer kennen. Profitieren Sie von unserer vereinseigenen Schießanlage und den zahlreichen Vereinsaktivitäten.

 

Ich freue mich, wenn ich Sie als Mitglied im Jagdverein „Hubertus“ Gießen und Umgebung e. V. begrüßen darf.

 

Waidmannsheil, 

Ihr  Dieter Mackenrodt


Aktuelles im Überblick

Unten stehend finden Sie die aktuellsten Informationen mit Verlinkung zu den ausführlichen Berichten. (Ältere Beiträge bis Anfang 2014 finden Sie in den jeweiligen Themenbereichen, unter "Aktuelles", "Berichte" oder "Archiv").

 

Lesen Sie auch unsere Rundschreiben, die wir in einem Archiv für Sie zusammengestellt haben. Hier sind die Ausgaben ab Anfang 2010 für Sie hinterlegt.


Auf der Suche nach bestimmten Informationen?

Nutzen Sie die Suchfunktion für unsere Website:

(Bestätigen mit "Enter")





Ein neues Jagdjahr hat begonnen

 

Wir wünschen unseren Mitgliedern und Jagdfreunden ein erfolgreiches und vor allem ein gesundes neues Jagdjahr mit viel Anblick in Ihren Revieren!


BEKANNTMACHUNG

 

Liebe Mitglieder, liebe Gäste, Jäger und Freunde des Vereins,

 

unser Schießstand ist bis auf Weiteres geschlossen!

Unser Dank gilt allen, die diese Entscheidung mittragen!

 

Wir werden den Schießbetrieb sobald als möglich wieder aufnehmen und Euch aktuell auf dem Laufenden halten. Ihr könnt unsere Aktivitäten auch gerne hier verfolgen und dort stets aktuelle Informationen erhalten.

 

Der Vorstand und die Geschäftsstelle sind für Rückfragen unter den bekannten Rufnummern erreichbar.  

 

Dieter Mackenrodt - Vorsitzender 


1. April 2020

LJV-News: Jungfüchse und Jungmarderhunde sind ab morgen wieder ganzjährig bejagbar

 

Das HMUKLV hat damit die vom Hessischen Staatsgerichtshof für verfassungswidrig erklärten Schonzeiten (Urteil vom 12.02.2020) revidiert. U. a.: • Juvenile Marderhunde und Juvenile Füchse sind ganzjährig bejagbar.

Lesen Sie hier die komplette Mitteilung.


26. März 2020

LJV-News: Änderung des Hessischen Jagdgesetzes zur Bekämpfung der Afrikanischen Schweinepest (ASP) beschlossen

 

In der Plenumssitzung vom 24.03.2020 hat der Hessische Landtag den Entwurf zum „Gesetz zur effektiven Bekämpfung der Afrikanischen Schweinepest“, Drucksache Nr. 20/2567 beschlossen. Das Gesetz wird erst mit Verkündigung im Gesetz- und Verordnungsblatt des Landes Hessen gültig. 

Lesen Sie hier die komplette Mitteilung.


24. März 2020

LJV-News: Absage des Landesjägertages am 9. Mai 2020 in Gladenbach

 

Der LJV steht in engem Austausch mit den Behörden. Eine Verlängerung der vom Landkreis Marburg-Biedenkopf gesetzten Frist über den 19.04.2020 hinaus scheint sehr wahrscheinlich. Deshalb haben wir nach gemeinsamer Abstimmung mit der Landrätin Kirsten Fründt sowie der ausrichtenden Jägervereinigung Hinterland e. V. entschieden, den Landesjägertag abzusagen. 

Lesen Sie die komplette Mitteilung hier.


24. März 2020

Information: Tiersektionen bei Wildtieren

 

Bisher konnten Wildtiere im Landkreis Gießen ohne vorherige Anmeldung beim Veterinäramt direkt zum Landesbetrieb Hessisches Landeslabor Schubertstraße 60 in Gießen verbracht werden. Ab sofort werden Tiersektionen dort nur noch auf amtstierärztliche Anweisungen durchgeführt.

 

Aufgrund der Vorkommnisse bezüglich des aktuellen Coronavirus-Geschehens (SARS-CoV-2) und den damit verbundenen personellen Einschränkungen sind Tiersektionen am Landesbetrieb Hessisches Landeslabor, nur noch in dringenden Fällen (akuter Tierseuchenverdacht, akuter dringend untersuchungsbedürftiger Fall im Zusammenhang mit einem Vergehen gegen das Tierschutzgesetz) möglich. Deshalb ist die Bewertung, ob eine Sektion dringend erforderlich ist oder nicht, durch die Veterinärämter vorzunehmen.


24. März 2020

LJV-News: Ausübung der Einzeljagd bleibt trotz der gestern beschlossenen Kontaktbeschränkungen weiterhin möglich

 

Zusammenkünfte wie Vereinsversammlungen, Jägerstammtische oder auch das Treffen auf der Jagdhütte sollten bis auf Weiteres nicht mehr stattfinden. Bleiben Sie wenn möglich zuhause oder begeben sich nur einzeln zur Jagd ins Revier. 

Lesen Sie den kompletten Newsletter hier.


20. März 2020

LJV-News: Corona-Virus: DJV und LJV fordern Ausnahmeregelungen für die Jägerschaft bei möglichen Ausgangssperren

 

Die Bekämpfung der Afrikanischen Schweinepest und die Verhinderung von Wildschäden macht Jagd notwendig. Sonst drohen Ernteausfälle durch Wildtiere und der Erfolg der verstärkten Schwarzwildbejagung in den vergangenen Jahren würde zunichte gemacht. 

Lesen Sie hier den kompletten Artikel.


18. März 2020

LJV-News: Wichtig: Behörden schränken Besucherverkehr ein - Coronavirus erschwert Jagdscheinverlängerung

 

Einige Behörden haben aufgrund der Ansteckungsgefahr mit dem Coronavirus bereits verkürzte Öffnungszeiten oder die Einschränkung des Besucherverkehrs angekündigt.

Was nun zu tun ist, erfahren Sie im aktuellen Newsletter hier


18. März 2020

DJV-Sondernewsletter: DJV sagt Großveranstaltungen ab

 

Vor dem Hintergrund dieser Krise hat das Präsidium des Deutschen Jagdverbandes (DJV) heute in einer Sondersitzung alle für 2020 geplanten Großveranstaltungen auf Bundesebene abgesagt. 

Lesen Sie alle weiteren Einzelheiten hier.


18. März 2020

Erfreuliche Info zu den Abgaben Jagdsteuer und Trichinenuntersuchungsgebühr 

 

Wir finden, das ist erwähnenswert: Kein anderer Kreis in Hessen verzichtet auf die Erhebung beider Gebühren (Abgaben Jagdsteuer und Trichinenuntersuchungsgebühr), wie Sie in diesen beiden Bildern des LJV Hessen sehen können:


17. März 2020

Jahreshauptversammlung 2020 - Fürsorge-Maßnahmen und einstimmige Beschlüsse

Zum wiederholten Male hielten wir im Kulturzentrum Großen-Buseck unsere gut besuchte Jahreshauptversammlung ab. Der Hubertus-Vorsitzende informierte über die mit Bedacht und Fürsorge gegenüber den Mitgliedern vor dem Hintergrund der angespannten Lage zum Coronavirus in enger Absprache mit den im Kreis verbindlichen Regelungen und Allgemeinverfügungen im Vorstand beschlossenen Maßnahmen. Lesen Sie hier den kompletten Artikel.


11. März 2020

ABGESAGT: „Jagen – Fischen – Offroad“ vom 20. bis 22. März 2020 in der Hessenhalle Alsfeld

Wie die Geschäftsleitung der Hessenhalle Alsfeld GmbH am 10.03.2020 mitteilte, habe die Messeleitung eine schriftliche Verfügung des Gesundheitsamtes des Vogelsbergkreises erhalten, dass die “Jagen Fischen Offroad” im März aufgrund einer Ansteckungsgefahr durch das Corona-Virus (Covid-19) nicht durchgeführt werden dürfte.



10. März 2020

Einladung 2. Sitzung Rebhuhnhegering Wetterau-Gießen

Zur 2. Sitzung der interessierten Jägerschaft an einer gemeinsamen Rebhuhnhege im Landkreis Gießen laden wir herzlichst für den 16. April 2020 um 19.00 Uhr in den Landgasthof Klosterwald in Lich ein.

Lesen Sie hier mehr dazu oder laden Sie sich nebenstehende Einladung herunter.

Download
Einladung zweite Sitzung
Rebhuhnhege LK Gießen.pdf
Adobe Acrobat Dokument 68.4 KB


10. März 2020

LJV-News: Wichtig: Unbedingt SOFORT Jagdscheinverlängerung beantragen

 

Alexander Michel: "...Die Behörden dürfen die Anträge nicht ablehnen, sofern alle formalen Voraussetzungen (z. B. die Vorlage des Versicherungsnachweises) erbracht sind. Bitte belassen Sie Ihren Jagdschein nicht bei der Jagdbehörde, da Sie diesen zur Jagdausübung oder z. B. auch zum Schießstandbesuch stets mitführen müssen...."

Lesen Sie hier die  komplette Mitteilung


10. März 2020

DJV-News #1 März - Probleme bei Verlängerung Jagdscheine

 

Nun ist bekannt geworden, dass in einigen Bundesländern Behörden bis auf Weiteres keine Jagdscheine mehr verlängern wollen – weil die zwischenzeitlich vorgeschriebene Verfassungsschutzabfrage angeblich sehr lange dauere. Dies betrifft schwerpunktmäßig Hessen und Schleswig-Holstein. 

Lesen Sie hier den kompletten Artikel 


6. März 2020

Lahn Dill Kreis: Schnell neuen Jagdschein beantragen

 

"Seit die letzte Änderung des Waffengesetzes in Kraft getreten ist, sind weite Teile der Jägerschaft verunsichert. Der Grund: Ein Jagdschein darf seither nur noch dann verlängert werden, wenn zuvor eine Zuverlässigkeitsüberprüfung der Person unter anderem beim Landesamt für Verfassungsschutz ohne Befund erfolgt ist."

Quelle und kompletter Bericht mit allen Informationen dazu.


4. März 2020

Infoveranstaltung Jungjägerausbildung 2020

Etwa 140 Jägerinnen, Jäger, Jagdhornbläser, Hundeführer und Jagdscheininteressierte begrüßte der 1. Vorsitzende Dieter Mackenrodt zu einem Informationsnachmittag auf dem Gelände des Holz+Technik-Museums in Wettenberg-Wissmar. 

Lesen Sie hier den kompletten Artikel.


4. März 2020

LJV-News: Unbedingt zeitnah Jagdscheinverlängerung beantragen

 

LJV-Geschäftsführer Alexander Michel: "Viele Jägerinnen und Jäger fragen sich derzeit, welche Konsequenz ein nicht rechtzeitig verlängerter Jagdschein haben könnte...."

Lesen Sie die komplette Mitteilung des LJV hier.


4. März 2020

LJV: Verfassungswidrige Schonzeit für Jungfüchse und Jungmarderhunde

 

Der Landesjagdverband fordert die hessische Umweltministerin Priska Hinz auf, die verfassungswidrige Schonzeit für Jungfüchse und Jungmarderhunde sofort aufzuheben. Die Meldung dazu lesen Sie hier.

Die dpa und n-tv haben diese Pressemitteilung aufgegriffen, dies können Sie hier einsehen.


28. Februar 2020

Information zur Jagdscheinerteilung bzw. Verlängerung

 

Liebe Mitglieder,

nach einem Gespräch gestern mit Vertretern der obersten Jagdbehörde informiere ich Sie hier über das Ergebnis:

Gem. § 5 Waffengesetz und § 17 Abs. 1 Satz 2 Bundesjagdgesetz ist mit Inkrafttreten  des 3. Waffenänderungsgesetzes das Landesamt für Verfassungsschutz Hessen (LfV) in die waffen- und jagdrechtlichen Zuverlässigkeitsüberprüfungen einzubeziehen.

Bei der gestrigen Besprechung mit der obersten Jagdbehörde und Vertretern des Verfassungsschutzes wurde dahingehend geklärt, das eine Überprüfung beim Verfassungsschutz erst dann durchgeführt werden kann, wenn die betreffende Person einen Antrag auf Erteilung /Verlängerung eines Jagdscheines bei der Behörde in Gießen gestellt hat. Die Antragstellung und die damit verbundene Überprüfung beim LfV ist die Voraussetzung für die spätere Erteilung eines Jagdscheines. Der ausgefüllte Antrag kann auch per E-Mail der Behörde in Gießen zugeschickt werden, den Antrag finden Sie untenstehend als PDF-Download.

 

Dieter Mackenrodt, 1. Vorsitzender

Download
Antrag Erteilung oder Verlängerung Jagds
Adobe Acrobat Dokument 703.5 KB

25. Februar 2020

LJV-News: Wichtige Neuigkeiten zur Verlängerung von Jagdscheinen

 

Mit Verkündung im Bundesgesetzblatt am 19.02.2020 trat das geänderte Waffengesetz einen Tag später in Teilen in Kraft. Der LJV ruft daher alle Jägerinnen und Jäger, deren Jagdschein am 31.03.2020 abläuft, dazu auf, zeitnah einen Verlängerungsantrag bei der zuständigen UJB zu stellen. 

Lesen Sie alle Hintergründe und Informationen dazu hier.

Beachten Sie dazu bitte auch die Information vom Deutschen Jagdportal.


20. Februar 2020

DJV-Sonder-Newsletter: Waffengesetzt geändert

 

Jäger müssen neue Regelungen beachten – unter anderem für Schalldämpfer und Nachtsichttechnik in Verbindung mit Waffen. DJV gibt Überblick.

Alle Änderungen lesen Sie hier im Überblick.


17. Februar 2020

Informations- und Anmeldeabend zum Hundekurs 2020

 

Am 12. Februar fand der Informationsabend zum diesjährigen Hundekurs statt. Einen Bericht zur dieser Veranstaltung mit Rekordbeteiligung finden Sie hier.


13. Februar 2020

LJV-News:  Urteil des Staatsgerichtshofes zur Klage der FDP-Landtagsfraktion gegen die Jagdverordnung 

 

Am Dienstag, 12. Februar 2020, hat der Hessische Staatsgerichtshof in Wiesbaden sein Urteil im Verfahren über den Normenkontrollantrag der FDP-Fraktion Hessen gegen die Hessische Jagdverordnung verkündet und damit die sachlichen Argumente des LJV gegen eine Schonzeit von Jungfüchsen, Jungwaschbären und juvenilen Marderhunden bestätigt.

Lesen Sie hier die kompletten LJV-News.


13. Februar 2020

Gießener Allgemeine Zeitung: Schonzeiten zu eng ausgelegt

 

" Die Vorgaben für Jagd- und Schonzeiten in Hessen sind teilweise nicht mit der Verfassung vereinbar. Das urteilte der hessische Staatsgerichtshof am Mittwoch in Wiesbaden."

Quelle und kompletter Bericht


12. Februar 2020

DJV-Newsletter Februar #1: Website, Erhalt Offenlandschaft und mehr

 

Ein spannendes Projekt ist der Erhalt der Offenlandschaft auf den Flächen des Bundesforstbetriebes Grafenwöhr. Dort ist das Rotwild dafür zuständig, dass die Heide auf dem Truppenübungsplatz der US-Army nicht zum Wald wird. 

Lesen Sie mehr darüber und zu weiteren Themen hier.


22. Januar 2020

Seminar „Erste Hilfe beim Jagdhund“ in Theorie und Praxis - entfällt

 

Am 29. März hätte das Seminar im Hubertus-Schießstand stattgefunden, dieses entfällt aufgrund der aktuellen Situation.


11. Januar 2020

DJV Broschüre Tierfund-Kataster

Das Tierfund-Kataster ermöglicht erstmals eine bundesweit einheitliche und standortgenaue Erfassung von Wildunfällen und anderen Tierfunden.

Laden Sie sich dazu nebenstehendes PDF herunter.

Download
2020-01_DJV-Broschuere_Tierfundkataster_
Adobe Acrobat Dokument 1.7 MB


26. Juli 2019

LJV-News: Änderungserlass zur Schalenwildrichtlinie

 

Das Hessische Ministerium für Umwelt, Klimaschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz hat im Staatsanzeiger Nr. 29/2019 einen Erlass zur "Änderung der Richtlinie für die Hege und Bejagung des Schalenwildes in Hessen" veröffentlicht.

Lesen Sie alles Weitere dazu hier.


22. Juni 2019

HMUKLV: Handlungsempfehlungen zum Umgang mit ASP

Das Hessische Landwirtschaftsministerium hat Handlungsempfehlungen für einen möglichen Ausbruch der Afrikanischen Schweinepest (ASP) veröffentlicht. Sie wird den Landkreisen und Veterinärbehörden im Ausbruchsfall als Leitfaden dienen. Lesen Sie alles Weitere dazu im nebenstehenden PDF.

Download
139 - 2106 PM Handlungsempfehlung ASP.pd
Adobe Acrobat Dokument 93.5 KB


UNSERE FORDERUNG: Aufhebung der Schonzeit für Füchse

23. Mai 2019 

Zum Vergrößern bitte auf die Bilder klicken.