Herzlich willkommen!

Der Jagdverein ist mit 1200 Mitgliedern der größte Mitgliedsverein des Landesjagdverbandes in Hessen. Eine fast 100-jährige Tradition zeichnet uns aus. Lernen Sie unser starkes Angebot für Jungjäger, Hundebesitzer, Jagdhornbläser und Naturschützer kennen. Profitieren Sie von unserer vereinseigenen Schießanlage und den zahlreichen Vereinsaktivitäten.

 

Ich freue mich, wenn ich Sie als Mitglied im Jagdverein „Hubertus“ Gießen und Umgebung e. V. begrüßen darf.

 

Waidmannsheil, 

Ihr  Dieter Mackenrodt


DANKE an 1200 Mitglieder

Unser 1. Vorsitzender Dieter Mackenrodt dankt allen 1.200 Mitgliedern in diesem persönlichen Brief. Laden Sie ihn sich hier als PDF herunter:


Download
Danke an 1200 Mitglieder.pdf
Adobe Acrobat Dokument 943.4 KB


Aktuelles im Überblick

Unten stehend finden Sie die aktuellsten Informationen mit Verlinkung zu den ausführlichen Berichten. (Ältere Beiträge bis Anfang 2014 finden Sie in den jeweiligen Themenbereichen, unter "Aktuelles", "Berichte" oder "Archiv").

 

Lesen Sie auch unsere Rundschreiben, die wir in einem Archiv für Sie zusammengestellt haben. Hier sind die Ausgaben ab Anfang 2010 für Sie hinterlegt.


Auf der Suche nach bestimmten Informationen?

Nutzen Sie die Suchfunktion für unsere Website:

(Bestätigen mit "Enter")





Öffnung Schießstand am 16. Mai 2020

 

Liebe Mitglieder, liebe Gäste, Jäger und Freunde des Vereins, 

 

seit Samstag, den 16. Mai, haben wir unseren Schießstand geöffnet, bitte beachten Sie die Informationen zu den Hygienemaßnahmen vor Ort.
Lesen Sie dazu auch die Bekanntmachung vom Landesjagdverband hier. 

 

Dieter Mackenrodt - Vorsitzender 



29. Mai 2020

LJV-News: Eindimensionaler Lösungsversuch für Wildschäden

 

Wissenschaftlicher Beirat Waldpolitik verfehlt mit Eckpunkten zur Waldstrategie 2050 das Ziel, Artenvielfalt zu fördern. Einziger Ansatz: Jagddruck erhöhen. DJV fordert von Ministerin Klöckner stattdessen ein Wildtiermanagement-Konzept.

Lesen Sie hier die komplette Mitteilung.


29. Mai 2020

LJV-News:  Corona-Neuigkeiten zur Jagdausübung und Jagdhundeausbildung

 

Wir freuen uns, dass die gemeinsamen Bemühungen von Jagdvereinen, Hegegemeinschaften und des LJV nun dazu beigetragen haben, dass die Jagdausübung und Jagdhundeausbildung nun explizit in den Ausnahmen von den hessischen Corona-Kontaktbeschränkungen aufgeführt ist.

Lesen Sie hier die konkreten Neuigkeiten hierzu.


19. Mai 2020

Mit hessenWARN die Gefahr für Wildunfälle reduzieren

 

Die bundesweit einmalige Sicherheits-App hessenWARN, mit der sich Hessinnen und Hessen seit Ende November nach dem Baukastenprinzip individuelle Alarmmeldungen auf dem Handy einstellen können, wird Mitte 2019 ein weiteres Update erhalten, welches dazu beitragen soll die Zahl der Wildunfälle weiter zu reduzieren. 

Lesen Sie mehr dazu hier.


19. Mai 2020

DJV Newsletter Mai #2: Trockenes Frühjahr und neue Videos

 

Bereits im dritten Jahr in Folge fällt das Frühjahr viel zu trocken aus, Landwirte bangen um ihre Ernten. Prognosen zufolge werden sich die Bauern hierzulande daran gewöhnen müssen. Doch ist Trockenheit tatsächlich etwas, gegen das kein Kraut gewachsen ist? 

Erfahren Sie mehr dazu hier im aktuellen Newsletter.


14. Mai 2020

Osthessen-News: Jäger sind keine Extremisten! Ein gesamtes Kollektiv unter Generalverdacht

 

" "Extremisten haben in der Jägerschaft keinen Platz". Staatssekretär Dr. Stefan Heck lobte in der vergangenen Woche die für Jäger im April 2020 in Hessen in Kraft getretene Verfassungsschutzabfrage. Schließlich setze man sich seit Jahren dafür ein, Extremisten und Reichsbürger zu entwaffnen."

Quelle und kompletter Bericht 


8. Mai 2020

DJV-News: PM Waldstrategie 2050: DJV kritisiert Inhalte und Verfahren scharf

 

Der vorliegende Entwurf des Kapitels Wald und Wild der Waldstrategie 2050 stößt inhaltlich auf breite Ablehnung bei Jägern. Gemeinsam mit fünf weiteren Organisationen hat der Deutsche Jagdverband (DJV) gestern eine Stellungnahme dazu beim Bundeslandwirtschaftsministerium abgegeben. 

Lesen Sie die komplette Mitteilung hier.


5. Mai 2020

„Rebhuhnhegering Wetterau-Gießen“ startete mit der Ausgabe der Rebhuhneimer für die Futternothilfe

Für jedes Revier, das sich bereits gemeldet hat, wurden Karten erstellt und die „Rebhuhneimer“ für die Futternothilfe ausgeteilt. Damit die engagierten Rebhuhnschützer auch gleich loslegen konnten, hat jedes Revier außerdem noch einen 50 kg Sack mit einem speziell angemischten Rebhuhnfutter erhalten. 

Lesen Sie hier den kompletten Bericht.


4. Mai 2020

DJV Newsletter April #5 - Wildbret in aller Munde

 

Die Wildbretvermarktung wird diskutiert. In einer repräsentativen Befragung erreichen wir zwar höchste Zustimmung: 84 % der Verbraucher schätzen Wild als natürlich und hochwertig. Doch die Gastronomie, ein Hauptabnehmer, bleibt in diesen Tagen geschlossen. 

Lesen Sie den kompletten Newsletter hier.


4. Mai 2020

LJV News: Kitzrettung in Zeiten von Corona

 

Nach einer Mitteilung der Abteilung V "Lebensmittelüberwachung, Tierschutz und Veterinärwesen" des HMUKLV, die den LJV allerdings über einen Jagdverein und nicht durch das Ministerium direkt erreichte, wird unter Bezugnahme des § 1 Abs. 2 der Dritten Corona-Verordnung die Kitzrettung für zulässig erachtet, sofern die erforderlichen Distanzen zwischen den Personen während der gesamten Kitzrettungsaktion (Anfahrt, Absprache, Durchführung der Suche bis zur Abfahrt) konsequent eingehalten werden.


30. April 2020

LJV: Vorwort Mai - Prof. Dr. Jürgen Ellenberger

 

"...Nach den Bezirkstagungen hat der Landesjagdverband Hessen alle Mitglieder der CDU-Fraktion im Hessischen Landtag angeschrieben und erläutert, dass und warum er eine Vorverlegung der Jagdzeiten ablehnt. Nachdrücklich und mit fundierten Sachargumenten wurde das im März 2020 nochmal gegenüber dem Jagdpoltischen Sprecher der CDU-Fraktion, Markus Meysner, vertieft erläutert...."

Lesen Sie hier das komplette Vorwort von Prof. Dr. Jürgen Ellenberger


29. April 2020

LJV-News: AG Junge Jäger im LJV Hessen soll wieder aufleben

 

Ziel ist es, für Jägerinnen und Jäger unter 40 Jahren einen interessanten Austausch, spezielle Fortbildungen und Veranstaltungen als auch eine allgemeine Vernetzung zu schaffen.

Lesen Sie hier die komplette Mitteilung.


 27. April 2020

jagderleben.de: Pilotstudie: Tiermediziner brauchen Hilfe von Jägern

 

"Für eine Pilotstudie zum Phosphorgehalt bei Wildwiederkäuern werden Proben gesucht. Die Jägerschaft wird daher um Mithilfe gebeten."

Quelle und kompletter Bericht.


22. April 2020

LJV-News: HMUKLV lehnt vollständige Zuwendung/Förderung für diesjährige Hasentaxation ab

 

Die Zahlung dieses Betrages sollte maßgeblich als Anerkennung und Wertschätzung der Akteure vor Ort dienen. Jetzt der Jägerschaft das zuvor selbst aufgebrachte Geld (Jagdabgabe) in Zeiten von Corona noch zur kürzen, erscheint mehr als widersinnig.

Lesen Sie hier die komplette Mitteilung.


6. April 2020 

LJV-News: Künstliche Lichtquellen und Infrarotverstärker bleiben verboten

 

Künstliche Lichtquellen, die mit der Waffe verbunden sind, bleiben weiterhin verboten. Dazu zählen auch Infrarotaufheller, die in vielen Restlichtverstärkern eingebaut sind. Daher dürfen solche Geräte (auch wenn der Infrarotaufheller ausgeschaltet bleibt) nicht auf der Waffe angebracht werden.

Lesen Sie die komplette Meldung hier.


26. März 2020

LJV-News: Änderung des Hessischen Jagdgesetzes zur Bekämpfung der Afrikanischen Schweinepest (ASP) beschlossen

 

In der Plenumssitzung vom 24.03.2020 hat der Hessische Landtag den Entwurf zum „Gesetz zur effektiven Bekämpfung der Afrikanischen Schweinepest“, Drucksache Nr. 20/2567 beschlossen. Das Gesetz wird erst mit Verkündigung im Gesetz- und Verordnungsblatt des Landes Hessen gültig. 

Lesen Sie hier die komplette Mitteilung.


24. März 2020

Information: Tiersektionen bei Wildtieren

 

Bisher konnten Wildtiere im Landkreis Gießen ohne vorherige Anmeldung beim Veterinäramt direkt zum Landesbetrieb Hessisches Landeslabor Schubertstraße 60 in Gießen verbracht werden. Ab sofort werden Tiersektionen dort nur noch auf amtstierärztliche Anweisungen durchgeführt.

 

Aufgrund der Vorkommnisse bezüglich des aktuellen Coronavirus-Geschehens (SARS-CoV-2) und den damit verbundenen personellen Einschränkungen sind Tiersektionen am Landesbetrieb Hessisches Landeslabor, nur noch in dringenden Fällen (akuter Tierseuchenverdacht, akuter dringend untersuchungsbedürftiger Fall im Zusammenhang mit einem Vergehen gegen das Tierschutzgesetz) möglich. Deshalb ist die Bewertung, ob eine Sektion dringend erforderlich ist oder nicht, durch die Veterinärämter vorzunehmen.


11. Januar 2020

DJV Broschüre Tierfund-Kataster

Das Tierfund-Kataster ermöglicht erstmals eine bundesweit einheitliche und standortgenaue Erfassung von Wildunfällen und anderen Tierfunden.

Laden Sie sich dazu nebenstehendes PDF herunter.

Download
2020-01_DJV-Broschuere_Tierfundkataster_
Adobe Acrobat Dokument 1.7 MB


26. Juli 2019

LJV-News: Änderungserlass zur Schalenwildrichtlinie

 

Das Hessische Ministerium für Umwelt, Klimaschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz hat im Staatsanzeiger Nr. 29/2019 einen Erlass zur "Änderung der Richtlinie für die Hege und Bejagung des Schalenwildes in Hessen" veröffentlicht.

Lesen Sie alles Weitere dazu hier.


22. Juni 2019

HMUKLV: Handlungsempfehlungen zum Umgang mit ASP

Das Hessische Landwirtschaftsministerium hat Handlungsempfehlungen für einen möglichen Ausbruch der Afrikanischen Schweinepest (ASP) veröffentlicht. Sie wird den Landkreisen und Veterinärbehörden im Ausbruchsfall als Leitfaden dienen. Lesen Sie alles Weitere dazu im nebenstehenden PDF.

Download
139 - 2106 PM Handlungsempfehlung ASP.pd
Adobe Acrobat Dokument 93.5 KB


UNSERE FORDERUNG: Aufhebung der Schonzeit für Füchse

23. Mai 2019 

Zum Vergrößern bitte auf die Bilder klicken.