Herzlich willkommen!

Der Jagdverein ist mit etwa 1400 Mitgliedern der größte Mitgliedsverein des Landesjagdverbandes in Hessen. Eine über 100-jährige Tradition zeichnet uns aus. Lernen Sie unser starkes Angebot für Jungjäger, Hundebesitzer, Jagdhornbläser und Naturschützer kennen. Profitieren Sie von unserer vereinseigenen Schießanlage und den zahlreichen Vereinsaktivitäten.

 

Ich freue mich, wenn ich Sie als Mitglied im Jagdverein „Hubertus“ Gießen und Umgebung e. V. begrüßen darf.

 

Waidmannsheil, 

Ihr  Dieter Mackenrodt


Aktuelles im Überblick

Unten stehend finden Sie die aktuellsten Informationen mit Verlinkung zu den ausführlichen Berichten. (Ältere Beiträge bis Anfang 2014 finden Sie in den jeweiligen Themenbereichen, unter "Aktuelles", "Berichte" oder "Archiv").

 

Lesen Sie auch unsere Rundschreiben, die wir in einem Archiv für Sie zusammengestellt haben. Hier sind die Ausgaben ab Anfang 2010 für Sie hinterlegt.


Auf der Suche nach bestimmten Informationen?

Nutzen Sie die Suchfunktion für unsere Website:

(Bestätigen mit "Enter")



21. November 2022

Einladung zur Online-Diskussion der CDU-Fraktion: Hege und Pflege - Zur Zukunft der Jagd

 

Die CDU-Fraktion im Hessischen Landtag lädt die Mitglieder der hessischen Jagdvereine im Rahmen des digitalen Veranstaltungsformats "Gemeinsam über morgen sprechen" herzlich zur Online-Diskussion "Hege und Pflege: Zur Zukunft der Jagd" am 1. Dezember 2022 ein.

Alle weiteren Informationen und Anmeldung finden Sie hier.


21. November 2022

Merkblatt Aviäre Influenza (AI, „Vogelgrippe“, Geflügelpest)

Das Hessische Ministerium für Umwelt, Klimaschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz haben in einem Merkblatt zur Aviären Influenza zusammengestellt, welches Sie sich hier herunterladen können.

Download
merkblatt_umgang_mit_verendeten_wildvoeg
Adobe Acrobat Dokument 183.9 KB


21. November 2022

Verstärkung in der Luft beim JHG

 

Das Wildtierretter-Team des Vereins wächst und viele engagierte Helfer und Drohnen Piloten konnten in der vergangenen Saison Erfahrungen sammeln und erfolgreich Rehkitze vor dem Mähtod retten. Die Zusammenarbeit mit den Landwirten klappte reibungslos und die Teams wurden angesichts der sommerlichen Temperaturen anschließend mit Getränken versorgt.

Lesen Sie hier den kompletten Bericht.


21. November 2022

Erfolgreiche Fortbildungsveranstaltungen „Zerwirkseminar und Wildbretveredlung"

Als Referent und für die Organisation zuständig konnte wieder Hubertusmitglied und Wild-Experte Daniel Seller sowie sein Mitarbeiter Alexander Lotz gewonnen werden. Beiden galt der besondere Dank, da sie neben Ihrer Arbeit Zeit fanden, in zwei Abendveranstaltungen den Teilnehmern praktische Fertigkeiten rund um das Thema  „Wildbret“ zu vermitteln. 

Lesen Sie hier den kompletten Bericht.


4. November 2022

Frankfurter Rundschau: Dauerhafte Sommerzeit würde Wildunfälle leicht reduzieren

 

"Durch die Umstellung auf die Winterzeit wird es morgens früher hell und abends früher dunkel. Das hat einer US-Studie zufolge Auswirkungen auf die Zahl der Wildunfälle im Straßenverkehr."

Quelle und kompletter Bericht.


1. November 2022

Holzheimer Grundschüler erkunden die Natur

Während der Waldexkursion wurde den Kindern umfangreiches Wissen über Bäume und

Sträucher, das Erkennen und Zuordnen von Trittsiegeln und Fährten vermittelt. Die Kinder waren sehr erstaunt, welche Hegearbeiten die Jägerschaft leistet, um den Lebensraum der heimischen Tierwelt zu verbessern.

Lesen Sie hier den kompletten Artikel.


1. November 2022

Neue Jagdordnung in Kraft

 

Heute tritt die neue Hessische Jagverordnung in Kraft. Wesentliche Neuerungen der Verordnung sind Änderungen bei den Jagdzeiten für bestimmte Wildtierarten, eine Anhebung der Niveaus der der Jägerprüfung, um Tierleid bei der Jagd zu vermeiden und neue Vorgaben zur Wildtierfütterung.

Lesen Sie hier alle Neuerungen.


27. Oktober 2022

Abschlussabend  Hundekurs 2022

Mit dem Abschlussabend im Vereinshaus am Schießstand endete der diesjährige Hundeführerlehrgang im „Hubertus“ Gießen. Vorsitzender Dieter Mackenrodt begrüßte

eine große Zahl an Ehrengästen. Der Dank galt Thomas Tang und seinem Ausbilderteam, die in diesem Jahr gemeinsam im Verein 43 Hundegespanne ausgebildet und zu 53 Prüfungen vorbereitet hatte. Das gab es in der bisherigen 101jährigen Vereinsgeschichte noch nie!

Lesen Sie hier den kompletten Artikel inkl. weiterer Bilder.


27. Oktober 2022

Biebertaler Herbstferienspiele: „Mit den Jägern auf Ansitz“

Bei der Sommerveranstaltung im Juli durften etwa 20 Biebertaler Kinder wegen „Überbuchung“ nicht teilnehmen. Diese Familien wurden nun von der Gemeinde Biebertal angeschrieben und zu einer Herbstveranstaltung eingeladen. Schließlich ging es dem Veranstalter darum, allen Biebertaler Kindern die wichtigen Aufgaben der Jäger nahe zu bringen.

Lesen Sie hier den kompletten Bericht.


25. Oktober 2022

LJV: Wildunfallgefahr steigt im Herbst zur Zeitumstellung 

"Insbesondere die Morgenstunden werden zur Falle für Tier und Mensch. Zwischen 6.00 Uhr und 8.00 Uhr morgens ist das Risiko für einen Zusammenstoß besonders hoch. Am Abend wird es eine Stunde früher dunkel. Die Dämmerungsphase beginnt bereits gegen 17.00 Uhr und fällt damit ebenfalls in die Rush-Hour", so LJV-Pressesprecher Markus Stifter.

Lesen Sie hierzu den Ratgeber des LJV Hessen,


18. Oktober 2022

Wildbiologische Seminare des Arbeitskreis Wildbiologie Uni Gießen

Im Wintersemester vom 17.11.2022 bis 9.2.2023 sind zahlreiche Wildbiologische Seminare des Arbeitskreis Wildbiologie an der Justus-Liebig-Universität Gießen e. V. geplant. Alle weiteren Infos finden Sie im Download. 

Download
Wildbiologische Seminare.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.0 MB


18. Oktober 2022

FAZ.net: Viele Feinde sind des Hasen Tod (Kommentar von Oliver Bock)

 

"Die hessische Jagdpolitik muss einen an die jeweiligen Lebensräume angepassten, tragfähigen und vitalen Wildbestand zum Ziel haben."

Quelle und kompletter Kommentar

 


18. Oktober 2022

tirol.orf: Das Wild hat keine Ruhe mehr im Wald

 

"Das heimische Wild hat kaum mehr Ruhezeiten. Zu diesem Schluss kamen Experten bei einer Wildtiertagung am Freitag in Osttirol. Schuld seien zahlreiche Hobbysportler, die im Wald und auf dem Berg unterwegs sind. Die Waldtiere lebten deshalb in einer Landschaft der Furcht."

Quelle und kompletter Bericht


6. Oktober 2022

SWR.de: Vor Wildschwein auf den Baum geflohen - Jäger retten Frauen bei Boppard

 

"Ein Wildschwein hat im Wald von Boppard zwei Frauen auf ihrer Wanderung verfolgt. Die beiden Wanderinnen konnten erst nach einem Notruf gerettet werden."

Quelle und kompletter Bericht


30. September 2022

 LJV-Kampagne "Jagd schützt. Jagd nützt. - Nein zur Hessischen Jagdveordnung!"

 

Bitte unterstützen Sie ebenfalls den Protest der Hessischen Jagdvereine und des LJV Hessen gegen die geplante Hessische Jagdverordnung und unterschreiben jetzt gleich online auf: ljv-hessen.de/unterschriftenaktion

Weitere Hintergründe dazu lesen Sie hier.


15. Juli 2022

Wildschadens- und Jagdrechtsseminar im Herbst 2022 

 

In Kooperation mit dem Verband der Jagdgenossenschaften und Eigenjagdbesitzer in Hessen e.V. (VJEH)  bietet die Hessische Landvolk-Hochschule Seminare zu den Themen Wildschaden im September an. Alle Informationen erhalten Sie in den PDF-Dateien. 

Download
Seminarplan Wildschaden Herbst 2022.pdf
Adobe Acrobat Dokument 461.8 KB
Download
Anmeldeformular Wildschaden und Jagdrech
Adobe Acrobat Dokument 667.8 KB


18. April 2022

Informationen der Waffenbehörde

 

Die Waffenbehörde des Landkreises Gießen ist aufgrund personeller Engpässe derzeit nur eingeschränkt zu erreichen. Daher informieren wir Sie heute über die aktuell notwendigen Vorgehensweisen - diese sehen Sie hier.


21. März 2022

Jagdscheinverlängerung - Sonderbedingungen aufgrund Corona

 

Da die Corona-Pandemie weiter um sich greift, ist die Untere Jagdbehörde für Publikumsverkehr bis auf Weiteres geschlossen. Wir möchten Sie daher über unser aktuelles Antragsverfahren informieren. 

Alle Infos dazu inkl. Antragsformular finden Sie hier.


9. Februar 2022

LJV Poster fürs Web

Wer mag, kann die Poster gerne über die sozialen Medien wie Facebook etc. teilen oder immer wieder in seinem Staus (z.B. WhatsApp)  veröffentlichen und damit auf diese wichtigen Projekte der Jägerschaft aufmerksam machen. Diese Poster sind auch als A2- und A1-Plakate erhältlich.

Kontakt: LJV Geschäftsstelle: Tel.: 06032 – 93610, E-Mail: info@ljv-hessen.de



28. Januar 2022

LJV-News: Flächendeckende Wildtiererfassung Hessen, Frühjahr 2022

 

Lassen Sie uns daher weiterhin gemeinsam mit Zahlen und Fakten aufzeigen, dass „Schutz durch Nutzung“ nachhaltig ist und wir Jägerinnen und Jäger unserer Eigenverantwortung für die uns anvertrauten Wildarten und deren Lebensräume gerecht werden.

Lesen Sie hier die kompletten News inkl. Downloads


13. Januar 2022

Stellenausschreibung Hessisches Landesamt für Naturschutz, Umwelt und Geologie 

Im Hessischen Landesamt für Naturschutz, Umwelt und Geologie (HLNUG) ist in der Außenstelle in Gießen im Dezernat N2 „Arten“ zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle

einer wissenschaftlichen Mitarbeiterin / eines wissenschaftlichen Mitarbeiters (m/w/d) in Vollzeit unbefristet zu besetzen - siehe nebenstehendes PDF.

Download
Stellenausschreibung HLNUG.pdf
Adobe Acrobat Dokument 173.6 KB


12. Februar 2021

LJV: Bitte von ASP-Tupferproben regen Gebrauch machen und Proben einsenden!

 

Ende November vergangenen Jahres konnten wir über die Erleichterungen bei der Einsendung von ASP-Tuperproben sowie über die Erhöhung der Aufwandsentschädigung für die Einsendung von verwertbaren Proben von 30,- auf 50,- Euro berichten. Bitte informieren Sie Ihre Mitglieder, dass von der Einsendung der Tupferproben reger Gebrauch gemacht werden sollte.  Auch bei Verkehrsunfällen getötetes Schwarzwild sollte dringend beprobt werden.

Alles weitere dazu lesen Sie hier.


19. Januar 2021

LJV-News: Wichtig: Blut-Tupferproben von Waschbär, Mink und Marderhund

 

Die Goethe-Universität Frankfurt am Main und die Senckenberg Gesellschaft für Naturforschung untersuchen derzeit im Rahmen des Verbundforschungsprojektes "ZOWIAC" (Zoonotische und wildtierökologische Auswirkungen invasiver Carnivoren) den Parasitenbefall sowie das Risiko von Zoonosen, die von Waschbär, Marderhund und Mink ausgehen können. Der LJV Hessen unterstützt das Projekt "ZOWIAC" und wir würden uns sehr freuen, wenn Sie diese wichtige Forschungsarbeit ebenso unterstützen.

Lesen Sie hier die komplette Mitteilung.


10. Juni 2020

LJV-News: Verordnung über jagdliche Maßnahmen zur Bekämpfung der ASP

 

Im GVBL wird die „Verordnung über jagdliche Maßnahmen zur Bekämpfung der Afrikanischen Schweinepest (Hessische ASP-Jagdverordnung-HASP JV)“ vom 28.05.2020 verkündet.

Wichtig: Die aufgeführten Ausnahmen von jagdrechtlichen Verboten und Einschränkungen gelten erst beim Auftreten der Afrikanischen Schweinepest und nur in der von der Behörde festgelegten Gebieten.

Mehr dazu lesen Sie hier.


24. März 2020

Information: Tiersektionen bei Wildtieren

 

Bisher konnten Wildtiere im Landkreis Gießen ohne vorherige Anmeldung beim Veterinäramt direkt zum Landesbetrieb Hessisches Landeslabor Schubertstraße 60 in Gießen verbracht werden. Ab sofort werden Tiersektionen dort nur noch auf amtstierärztliche Anweisungen durchgeführt.

 

Aufgrund der Vorkommnisse bezüglich des aktuellen Coronavirus-Geschehens (SARS-CoV-2) und den damit verbundenen personellen Einschränkungen sind Tiersektionen am Landesbetrieb Hessisches Landeslabor, nur noch in dringenden Fällen (akuter Tierseuchenverdacht, akuter dringend untersuchungsbedürftiger Fall im Zusammenhang mit einem Vergehen gegen das Tierschutzgesetz) möglich. Deshalb ist die Bewertung, ob eine Sektion dringend erforderlich ist oder nicht, durch die Veterinärämter vorzunehmen.


11. Januar 2020

DJV Broschüre Tierfund-Kataster

Das Tierfund-Kataster ermöglicht erstmals eine bundesweit einheitliche und standortgenaue Erfassung von Wildunfällen und anderen Tierfunden.

Laden Sie sich dazu nebenstehendes PDF herunter.

Download
2020-01_DJV-Broschuere_Tierfundkataster_
Adobe Acrobat Dokument 1.7 MB


26. Juli 2019

LJV-News: Änderungserlass zur Schalenwildrichtlinie

 

Das Hessische Ministerium für Umwelt, Klimaschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz hat im Staatsanzeiger Nr. 29/2019 einen Erlass zur "Änderung der Richtlinie für die Hege und Bejagung des Schalenwildes in Hessen" veröffentlicht.

Lesen Sie alles Weitere dazu hier.


22. Juni 2019

HMUKLV: Handlungsempfehlungen zum Umgang mit ASP

Das Hessische Landwirtschaftsministerium hat Handlungsempfehlungen für einen möglichen Ausbruch der Afrikanischen Schweinepest (ASP) veröffentlicht. Sie wird den Landkreisen und Veterinärbehörden im Ausbruchsfall als Leitfaden dienen. Lesen Sie alles Weitere dazu im nebenstehenden PDF.

Download
139 - 2106 PM Handlungsempfehlung ASP.pd
Adobe Acrobat Dokument 93.5 KB