Herzlich willkommen!

Der Jagdverein ist mit etwa 1400 Mitgliedern der größte Mitgliedsverein des Landesjagdverbandes in Hessen. Eine über 100-jährige Tradition zeichnet uns aus. Lernen Sie unser starkes Angebot für Jungjäger, Hundebesitzer, Jagdhornbläser und Naturschützer kennen. Profitieren Sie von unserer vereinseigenen Schießanlage und den zahlreichen Vereinsaktivitäten.

 

Ich freue mich, wenn ich Sie als Mitglied im Jagdverein „Hubertus“ Gießen und Umgebung e. V. begrüßen darf.

 

Waidmannsheil, 

Ihr  Dieter Mackenrodt


Aktuelles im Überblick

Unten stehend finden Sie die aktuellsten Informationen mit Verlinkung zu den ausführlichen Berichten. (Ältere Beiträge bis Anfang 2014 finden Sie in den jeweiligen Themenbereichen, unter "Aktuelles", "Berichte" oder "Archiv").

 

Lesen Sie auch unsere Rundschreiben, die wir in einem Archiv für Sie zusammengestellt haben. Hier sind die Ausgaben ab Anfang 2010 für Sie hinterlegt.


Auf der Suche nach bestimmten Informationen?

Nutzen Sie die Suchfunktion für unsere Website:

(Bestätigen mit "Enter")






28.6.2022

Rückblick Bundesjägertag im Video

350 Delegierte und Gäste aus ganz Deutschland trafen sich auf dem Bundesjägertag in Wernigerode. Der DJV fragte Teilnehmer der Veranstaltung, wie es ist, sich nach coronabedingter Pause wiederzutreffen.  



24. Juni 2022

DJV: Rebhuhnbestand stabilisiert sich

 

DJV legt erste Ergebnisse der flächendeckenden Erfassung auf dem Bundesjägertag vor. Im Offenland lebt ein Rebhuhnpaar pro drei Quadratkilometer. Kein Klimaschutz auf Kosten der Artenvielfalt: Mehr Anreize für Landwirtschaft gefordert.

Lesen Sie hier den kompletten Artikel. 


22. Juni 2022

Video: Inzucht bei den Hirschen: Stirbt das Rotwild in Deutschland aus?

Wissenschaftler der Universität Göttingen haben herausgefunden, dass 32 von 34 untersuchten Vorkommen von Inzucht bedroht sind.

Mehr dazu im Video.



20. Juni 2022

Mission Rehkitzrettung geglückt

12 Frauen und Männer - eine Mission: Rehkitze mittels Drohne vor dem Mähtod retten. Aber warum kommt eine Drohne mit Wärmebildkamera zum Einsatz? Alles Warme, wie ein Rehkitz, erscheint auf dem Bildschirm Weiß, alles Kalte Schwarz-Grau. Der Wärmeunterschied zwischen Tier und Umgebungstemperatur ist am frühen Morgen am größten und zeitig vor Mahdbeginn.

Lesen Sie den kompletten Bericht hier.


14. Juni 2022

Fahrt zur Messe „Jagd und Hund“ in Dortmund

Am 10. Juni 2022 fand eine Fahrt des Jagdverein „Hubertus“ Gießen und Umgebung zur Jagdmesse nach Dortmund statt. Mit Vereinsmitgliedern aus den verschiedensten Ausschüssen konnten sich die Teilnehmer der Fahrt von der Vielzahl der Angebote der Firmen in den großen Messehallen in Dortmund einen Eindruck verschaffen. 

Lesen Sie hier den kompletten Bericht.


7. Juni 2022

Welt.de: Ermittlungen zu dutzendfach zerstörten Hochsitzen dauern an

 

"Wie die Staatsanwaltschaften in Frankfurt und Darmstadt auf Anfrage der Deutsche Presse-Agentur mitteilten, sind die Fälle noch nicht abgeschlossen. «Es gibt noch Ermittlungsansätze, denen nachgegangen wird», sagte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft Darmstadt."

Quelle und kompletter Bericht


27. Mai 2022

jagderleben.de: Afrikanische Schweinepest (ASP): Ausbruch in Baden-Württemberg

 

"Im Kreis Emmendingen (Baden-Württemberg) gab es den ersten Nachweis der Afrikanischen Schweinepest in Baden-Württemberg. Wie dem Tierseucheninformationssystem des Friedrich-Loeffler-Insituts zu entnehmen ist, handelt es sich bei den auf ASP positiv getesteten Tieren um Mastschweine. Damit gibt es einen Ausbruch in einer Hausschweinehaltung."

Quelle und kompletter Bericht.


24. Mai 2022

Verleihung der Hegemedaille „Sonderstufe Gold“ des Landesjagdverband Hessen an die Gruppe Lernort-Natur 

Die Hegemedaille „Sonderstufe Gold“ nahmen Frau Dr. Michaela Hönig, Ralf Weber und Dieter Jüttemeier im Rahmen des Landesjägertages 2022 in Empfang. Frau Dr. Hönig bedankte sich für diese besondere Auszeichnung und informierte den „Landesjägertag“ über das ehrenamtliche Engagement im Bereich der Umweltbildung, einem wichtigen Bereich der Naturschutzarbeit.

Hier lesen Sie den kompletten Bericht.


24. Mai 2022

Jagdmesse Alsfeld - Ein großer Erfolg für Hubertus!

Der Jagdverein „Hubertus“ Gießen und Umgebung e.V. präsentierte sich in Halle 1 mit einem schönen Messestand seinen Mitgliedern sowie etwa 800 Besuchern an drei Tagen mit  interessanten Themen. Insbesondere zum Thema Vereinsarbeit standen Ausschuss- und Vorstandsmitglieder während der drei Messetage Rede und Antwort.

Lesen Sie hier den kompletten Bericht.


24. Mai 2022

Verhalten nach dem Schuss und Bewerten von Anschüssen

Das Anschuss-Seminar gliederte sich in einen 3-stündigen theoretischen Teil und einen praktischen Teil im Revier. Greenhorns und alte Hasen erfuhren von den gesetzlichen Grundlagen, der Anatomie des Schalenwildes-, dem Verhalten vor, bei und nach der Schussabgabe, und vieles mehr.

Hier lesen Sie den kompletten Bericht.


18. Mai 2022

Hessenschau.de: Deshalb wird die Jagd bei jungen Frauen immer beliebter

 

"Immer mehr junge Frauen wollen den Jagdschein machen. Aber was fasziniert sie an der Jagd? Es geht um weit mehr als nur ums Tiereschießen, berichten zwei junge Jägerinnen aus Osthessen."

Quelle und kompletter Bericht


10. Mai 2022

LJV News: Frankonia Ladies Shooting Day in Garbenteich am 7. August 2022 

Am 07. August 2022 findet der FrankoniaLadiesShootingDay (FLSD) auf dem Gelände des Jagdvereins „Hubertus”

Gießen und Umgebung e.V. statt. Seien Sie beim 2. FLSD dabei!

Alle weiteren Informationen dazu erhalten Sie hier.


4. Mai 2022

Rekordstrecke bei Wildschweinen - Mehr Wildschweine vor die Büchse

In gesamt Hessen haben Jäger und Jägerinnen in der Jagdsaison 2021/2022 weniger Wildschweine erlegt als in der Vorjahressaison. Der Landkreis Gießen erzielte allerdings eine Rekordstrecke und liegt deutlich über dem Hessentrend. 

Lesen Sie hier den kompletten Bericht. 


18. April 2022

Informationen der Waffenbehörde

 

Die Waffenbehörde des Landkreises Gießen ist aufgrund personeller Engpässe derzeit nur eingeschränkt zu erreichen. Daher informieren wir Sie heute über die aktuell notwendigen Vorgehensweisen - diese sehen Sie hier.


4. April 2022

Zwei Lehrgänge in 2022 zur Trichinenprobenentnahme beim Hubertus Gießen

 

Für interessierte Jägerinnen und Jäger mit Wohnsitz und /oder Jagdrevier im Landkreis Gießen besteht die Möglichkeit, an einer von der Veterinärbehörde Gießen durchgeführten Schulung zur Trichinenprobenentnahme teilzunehmen, am 18. Juli sowie am 6. September 2022.

Alles weitere dazu lesen Sie hier.


21. März 2022

Jagdscheinverlängerung - Sonderbedingungen aufgrund Corona

 

Da die Corona-Pandemie weiter um sich greift, ist die Untere Jagdbehörde für Publikumsverkehr bis auf Weiteres geschlossen. Wir möchten Sie daher über unser aktuelles Antragsverfahren informieren. 

Alle Infos dazu inkl. Antragsformular finden Sie hier.


9. Februar 2022

LJV Poster fürs Web

Wer mag, kann die Poster gerne über die sozialen Medien wie Facebook etc. teilen oder immer wieder in seinem Staus (z.B. WhatsApp)  veröffentlichen und damit auf diese wichtigen Projekte der Jägerschaft aufmerksam machen. Diese Poster sind auch als A2- und A1-Plakate erhältlich.

Kontakt: LJV Geschäftsstelle: Tel.: 06032 – 93610, E-Mail: info@ljv-hessen.de



28. Januar 2022

LJV-News: Flächendeckende Wildtiererfassung Hessen, Frühjahr 2022

 

Lassen Sie uns daher weiterhin gemeinsam mit Zahlen und Fakten aufzeigen, dass „Schutz durch Nutzung“ nachhaltig ist und wir Jägerinnen und Jäger unserer Eigenverantwortung für die uns anvertrauten Wildarten und deren Lebensräume gerecht werden.

Lesen Sie hier die kompletten News inkl. Downloads


13. Januar 2022

Stellenausschreibung Hessisches Landesamt für Naturschutz, Umwelt und Geologie 

Im Hessischen Landesamt für Naturschutz, Umwelt und Geologie (HLNUG) ist in der Außenstelle in Gießen im Dezernat N2 „Arten“ zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle

einer wissenschaftlichen Mitarbeiterin / eines wissenschaftlichen Mitarbeiters (m/w/d) in Vollzeit unbefristet zu besetzen - siehe nebenstehendes PDF.

Download
Stellenausschreibung HLNUG.pdf
Adobe Acrobat Dokument 173.6 KB


12. Februar 2021

LJV: Bitte von ASP-Tupferproben regen Gebrauch machen und Proben einsenden!

 

Ende November vergangenen Jahres konnten wir über die Erleichterungen bei der Einsendung von ASP-Tuperproben sowie über die Erhöhung der Aufwandsentschädigung für die Einsendung von verwertbaren Proben von 30,- auf 50,- Euro berichten. Bitte informieren Sie Ihre Mitglieder, dass von der Einsendung der Tupferproben reger Gebrauch gemacht werden sollte.  Auch bei Verkehrsunfällen getötetes Schwarzwild sollte dringend beprobt werden.

Alles weitere dazu lesen Sie hier.


19. Januar 2021

LJV-News: Wichtig: Blut-Tupferproben von Waschbär, Mink und Marderhund

 

Die Goethe-Universität Frankfurt am Main und die Senckenberg Gesellschaft für Naturforschung untersuchen derzeit im Rahmen des Verbundforschungsprojektes "ZOWIAC" (Zoonotische und wildtierökologische Auswirkungen invasiver Carnivoren) den Parasitenbefall sowie das Risiko von Zoonosen, die von Waschbär, Marderhund und Mink ausgehen können. Der LJV Hessen unterstützt das Projekt "ZOWIAC" und wir würden uns sehr freuen, wenn Sie diese wichtige Forschungsarbeit ebenso unterstützen.

Lesen Sie hier die komplette Mitteilung.


10. Juni 2020

LJV-News: Verordnung über jagdliche Maßnahmen zur Bekämpfung der ASP

 

Im GVBL wird die „Verordnung über jagdliche Maßnahmen zur Bekämpfung der Afrikanischen Schweinepest (Hessische ASP-Jagdverordnung-HASP JV)“ vom 28.05.2020 verkündet.

Wichtig: Die aufgeführten Ausnahmen von jagdrechtlichen Verboten und Einschränkungen gelten erst beim Auftreten der Afrikanischen Schweinepest und nur in der von der Behörde festgelegten Gebieten.

Mehr dazu lesen Sie hier.


24. März 2020

Information: Tiersektionen bei Wildtieren

 

Bisher konnten Wildtiere im Landkreis Gießen ohne vorherige Anmeldung beim Veterinäramt direkt zum Landesbetrieb Hessisches Landeslabor Schubertstraße 60 in Gießen verbracht werden. Ab sofort werden Tiersektionen dort nur noch auf amtstierärztliche Anweisungen durchgeführt.

 

Aufgrund der Vorkommnisse bezüglich des aktuellen Coronavirus-Geschehens (SARS-CoV-2) und den damit verbundenen personellen Einschränkungen sind Tiersektionen am Landesbetrieb Hessisches Landeslabor, nur noch in dringenden Fällen (akuter Tierseuchenverdacht, akuter dringend untersuchungsbedürftiger Fall im Zusammenhang mit einem Vergehen gegen das Tierschutzgesetz) möglich. Deshalb ist die Bewertung, ob eine Sektion dringend erforderlich ist oder nicht, durch die Veterinärämter vorzunehmen.


11. Januar 2020

DJV Broschüre Tierfund-Kataster

Das Tierfund-Kataster ermöglicht erstmals eine bundesweit einheitliche und standortgenaue Erfassung von Wildunfällen und anderen Tierfunden.

Laden Sie sich dazu nebenstehendes PDF herunter.

Download
2020-01_DJV-Broschuere_Tierfundkataster_
Adobe Acrobat Dokument 1.7 MB


26. Juli 2019

LJV-News: Änderungserlass zur Schalenwildrichtlinie

 

Das Hessische Ministerium für Umwelt, Klimaschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz hat im Staatsanzeiger Nr. 29/2019 einen Erlass zur "Änderung der Richtlinie für die Hege und Bejagung des Schalenwildes in Hessen" veröffentlicht.

Lesen Sie alles Weitere dazu hier.


22. Juni 2019

HMUKLV: Handlungsempfehlungen zum Umgang mit ASP

Das Hessische Landwirtschaftsministerium hat Handlungsempfehlungen für einen möglichen Ausbruch der Afrikanischen Schweinepest (ASP) veröffentlicht. Sie wird den Landkreisen und Veterinärbehörden im Ausbruchsfall als Leitfaden dienen. Lesen Sie alles Weitere dazu im nebenstehenden PDF.

Download
139 - 2106 PM Handlungsempfehlung ASP.pd
Adobe Acrobat Dokument 93.5 KB