Willkommen beim Jagdverein „Hubertus“ Gießen und Umgebung e. V.

Dieter Mackenrodt

Der Jagdverein ist mit etwa 1100 Mitgliedern der größte Mitgliedsverein des Landesjagdverbandes in Hessen. Eine fast 100-jährige Tradition zeichnet uns aus. Lernen Sie unser starkes Angebot für Jungjäger, Hundebesitzer, Jagdhornbläser und Naturschützer kennen. Profitieren Sie von unserer vereinseigenen Schießanlage und den zahlreichen Vereinsaktivitäten.

 

Ich freue mich, wenn ich Sie als Mitglied im Jagdverein „Hubertus“ Gießen und Umgebung e. V. begrüßen darf.

 

Waidmannsheil, 

Ihr 

Dieter Mackenrodt


Aktuelles im Überblick

Unten stehend finden Sie die aktuellsten Informationen mit Verlinkung zu den ausführlichen Berichten. (Ältere Beiträge bis Anfang 2014 finden Sie in den jeweiligen Themenbereichen, unter "Aktuelles", "Berichte" oder "Archiv").

 

Lesen Sie auch unsere Rundschreiben, die wir in einem Archiv für Sie zusammengestellt haben. Hier sind die Ausgaben ab Anfang 2010 für Sie hinterlegt.


Auf der Suche nach bestimmten Informationen?

Nutzen Sie die Suchfunktion für unsere Website:

(Bestätigen mit "Enter")



Der Mai….

Seit langem ersehnt, nun ist er da.

Der Mai ist gekommen, das Herz schreit Hurra!

Noch ist es finster, der Jäger pürscht leise

vorbei an dem Ginster, hinauf zu der Schneise.

 

Längst hat er bestätigt, den Bock der dort geht.

Diana ist gnädig, der Wind hat gedreht.

Vorbei ist  der Regen, es beginnt zu dämmern

Schon erwacht alles Leben, den Specht hört man hämmern.

 

Das Jägerherz freuts, denn er sitzt leise 

und lauscht dem Gesang von Amsel und Meise!

Dann wird es spannend, das Herz pocht gar laut 

es bricht durch die Tannen, hat er den Alten geschaut?

 

Er sieht nicht viel, die Deckung ist dicht.

Rot ist das Reh, alt ist es nicht!

Er stiehlt sich davon, heimlich und leise, 

geht wie er kam, hinunter die Schneise. 

 

Zur Hütte ziehts ihn und dort herrscht schon Leben. 

Da sind Jäger und Hunde, hats Beute gegeben?

Korken die knallen, eine Vesper gibt’s auch

zum Aufgang der Bockjagd, so ist es der Brauch. 

 

 

Nun ist es soweit:

 

Das Grün sprieß, es duftet nach Frühling und die Böcke gehen auf. Die jagdlichen Einrichtungen sind erneuert oder instand gesetzt worden. Pirschwege von Laub und Ästen gereinigt und die Waffe auf unserem Schießstand eingeschossen.

Ich wünsche Ihnen allen auch im Namen des Vorstandes zum Aufgang der Bockjagd einen guten Anblick und ein herzliches Waidmannsheil!

 

Ein Bild von Ihrem im Mai erlegten Bock veröffentlichen wir hier gerne auf der Website.

 

Dieter Mackenrodt

 1. Vorsitzender


27. April 2017

Ein Schreiben der Landrätin: Probensoll für das 1. Halbjahr 2017 (Wildschweinpest-Monitoring)

 

"Für das 1. Halbjahr 2017 sind bisher erst 9  von erforderlichen 30 Proben für das Wildschweinepest-Monitoring  eingegangen. Bereits für das vergangene Jahr 2016 wurde das Probensoll von 60 Proben p.a. nicht erreicht. Ich möchte Sie bitten in diesem Jahr mitzuwirken,  aufgrund der weiter sehr angespannten Lage hinsichtlich der Afrikanischen Schweinepest in Polen und im Baltikum,  wieder die erforderliche  Anzahl Proben einzureichen."

i. A. Andre  Vogel


21. April 2017

Einladung Landesjägertag in Lorsch am 13. Mai 2017 - Termin vormerken!

am Samstag, den 13. Mai 2017 findet der Landesjägertag 2017 mit der Repräsentativen Hauptversammlung und der Landestrophäenschau in der Nibelungenhalle (Justus-Liebig-Str. 25)

in Lorsch statt.

Laden Sie sich nebenstehend die Einladung und Informationen dazu herunter.

 

Download
Einladung Landesjägertag Lorsch.pdf
Adobe Acrobat Dokument 70.9 KB


20. April 2017

DJV-Jagdnews: Eingeschleppte Arten breiten sich weiter aus

 

Innerhalb von neun Jahren hat der Waschbär sein Vorkommen im Kerngebiet um 32 Prozentpunkte gesteigert. Auch Marderhund und Mink breiten sich weiter aus, allerdings weniger ausgeprägt.

Lesen Sie die komplette Meldung hier.


11. April 2017

Seminar der Naturschutz-Akademie Hessen: Mit Kindern auf den Spuren der Wildkatze

Das Seminar am 6. Mai 2017 richtet sich an Multiplikator/-innen der Umweltbildung und Bildung für nachhaltige Entwicklung für den Vor- und Grundschulbereich wie z.B. Gruppenleiter/-innen aus den NZH-Mitgliedsverbänden, Erzieher/-innen, Lehrkräfte und sonstige Interessierte.

Download
Information Seminar
N062_2017_Wildkatze _Mit Kindern auf den
Adobe Acrobat Dokument 228.8 KB


4. April 2017

Weiterer Vogelgrippefall im Landkreis Groß-Gerau

 

Bei einem Wanderfalken, der an der evangelischen Kirche in Riedstadt-Wolfskehlen (Landkreis Groß-Gerau) tot aufgefunden wurde, wurde die Vogelgrippe nachgewiesen.

Lesen Sie die komplette Pressemitteilung des Hessischen Umweltministeriums hier


30. März 2017

DJV Jagdnews: Barrierefreiheit für die biologische Vielfalt 

 

Trotz Grünbrücken ist die Durchgängigkeit der Landschaft für Tiere noch nicht erreicht, die Tiermortalität an Straßen zu hoch. Die Wiedervernetzung von Lebensräumen wirkt dem entgegen und muss bundesweit Schule machen. Wie das funktionieren kann, erklären Experten während der Fachtagung „Lebensraumkorridore für Mensch und Natur“ in Berlin.

Lesen Sie hier den kompletten Bericht.


27. März 2017

Vorstandswahlen Jagdkynologische Arbeitsgemeinschaft Hessen

Lesen Sie nebenstehend die Ergebnisse der Vorstandswahl für die Jagdkynologische Arbeitsgemeinschaft Hessen des LJV:

Download
Vorstandswahlen Jagdkynologische AG.pdf
Adobe Acrobat Dokument 51.7 KB


15. März 2017

Info des DJV: Feldhasentaxation 

Lesen Sie nebenstehend das Schreiben des Naturschutzreferenten Rolf W. Becker zur Feldhasentaxation. 

Download
Hasentaxation.pdf
Adobe Acrobat Dokument 53.7 KB


9. Februar 2017

Biologische Vielfalt in Hessen erleben - Naturschutz-Akademie Hessen

Vom 29. April bis 7. Mai 2017 finden in ganz Hessen öffentliche Aktionen und Veranstaltun-gen rund um den Naturschutz statt. 

Nebenstehend finden Sie alle Informationen zum Download.

Download
Informationen
NET 2017_Information.pdf
Adobe Acrobat Dokument 101.0 KB
Download
Anschreiben und Anmeldung
NET 2017 Aufruf_2.pdf
Adobe Acrobat Dokument 140.5 KB


6. Februar 2017

Jagd- und Schonzeiten für Beutegreifer und Wildkaninchen in befriedeten Bezirken

Das Hessische Ministerium für Umwelt, Klimaschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz hat den Erlass an die Unteren Jagdbehörden zu Ihrer Kenntnisnahme übermittelt.

Alle weiteren Informationen erhalten Sie in den  beiden PDFs zum Download.

Download
Erlass Befriedete Bezirke und Schonzeite
Adobe Acrobat Dokument 179.4 KB
Download
Jagd-Schonzeiten Beutegreifer_befriedete
Adobe Acrobat Dokument 102.0 KB