Aktuelle Meldungen aus dem Jagdverein


Hubertus-Fortbildungsveranstaltungen „Jagdrecht“ ein Treffer!

7. Februar 2023

Verwaltungsrichter a.D. Peter Seibert zu Gast im Holz+Technikmuseum

 

Wir hatten im Winterhalbjahr 2022/2023 unseren Mitgliedern eine Vierer Serie Fortbildungs-veranstaltung „Jagdrecht“ angeboten, die in erster Linie dazu dienen sollte, das notwendige Basiswissen zu vertiefen. Hinzu kam die Weiterbildung im Hinblick auf die sich fortwährend ändernde Rechtslage sowie auf die neue hessische Jagdverordnung. Hierzu konnte Dozent Peter Seibert aus Biebertal gewonnen werden. 

 

Im Holz + Technikmuseum Wettenberg begrüßte der Hubertus-Vorsitzende Dieter Mackenrodt den Experten und Dozenten Peter Seibert aus Biebertal herzlich. Peter Seibert ist Mitglied im Deutschen Jagdrechtstag und stellvertretender Jagdvorsteher der Gemeinde Biebertal. Er ist Jäger und Jagdpächter und für den Landesjagdverband Hessen e.V. in verschiedensten Ausschüssen tätig. 

 

Und vor allem ist er, wie Dieter Mackenrodt zu sagen pflegte, ein guter Freund und Ratgeber. Was ihn so besonders macht, ist seine fachliche Kompetenz und persönliche Lebenserfahrung. Dies sei ein enormer Schatz für die Mitglieder im „Hubertus“ Gießen. „Er weiß, wovon er spricht“ betonte Dieter Mackenrodt bei der Begrüßung im Hinblick auf die praktischen und juristischen Erfahrungen des Experten Seibert.

 

Etwa 30 Teilnehmer begrüßten an 4 Abenden den Biebertaler Referenten um sich rechtliches Wissen aufzufrischen und praktische Sicherheit im Umgang mit Jagdrevier, Jagdpacht sowie Wild- und Jagdschäden zu erlangen. 

 

Für den ersten Abend der Vortragsreihe nahm sich Peter Seibert u.a. das Thema Jagdpachtverträge, Inhalt, Ausgestaltung sowie Vertragsautonomie vor und gab den anwesenden Jägerinnen und Jägern unzählige praktische Ratschläge mit auf den Weg. Ebenso informierte er über die neue hessische Jagdverordnung und gab hierzu praktische Beispiele.

Am zweiten Abend war der Jagdschutz und die Entwicklungen im Bereich der Jagdaufseherausbildung ein Thema. Ebenso die Freizeitnutzer im Revier und dessen Umgang. Auch Wildfolge, Wildfolgevereinbarung und die Nachsuche war an diesem Abend ein interessantes Thema. 

 

Der dritte Abend gehörte den Hegegemeinschaften und Jagdgenossenschaften sowie dem Waffenrecht und Gesetz zum Schutz gegen neo-invasive Arten.

 

Am vierten Abend waren die Hauptthemen befriedeter Bezirk, Ablehnung der Jagd aus ethischen Gründen, Standortbestimmung Jagd und Jagdrecht heute, sowie ein erfahrener Meinungs- und Informationsaustausch mit den interessierte Seminarteilnehmern. Natürlich durfte eine kritische Standortbestimmung und das Feedback der Veranstaltungsreihe durch die Teilnehmer nicht fehlen.  

   

Mit großem Beifall bedachten die Seminarteilnehmer Peter Seibert nach Beendigung seiner fachkompetenten, teils humorvollen vorgetragenen Ausführungen und bedankten sich mit persönlichen Worten. Der Hubertus-Chef bedankte sich im Namen des Gesamtvereins bei Peter Seibert für den sehr guten praxisnahen Vortrag mit einem Präsent.