Unsere Lehrgänge und Fortbildungen


2-Tagesseminar: Zerwirkseminar und Wildbretveredlung

12. August 2021

 

Mit Wildexperte Daniel Seller am 25. und 26. Oktober 2021 mit anschließender Wildbretverköstigung 

 

1. Tag: Zerwirkseminar

Sie möchten in Zukunft noch erfolgreicher Wildbret verarbeiten und vermarkten? Dann dürfen Sie dieses Seminar nicht verpassen! 

Unser Experte Daniel Seller, Linden zeigt Ihnen wie Sie Stücke sauber aus der Decke schlagen, das Wildbret fachgerecht zerwirkt und in ansehnliche Portionen abgepackt wird, denen kein Feinschmecker widerstehen kann. Natürlich geht der Profi auch auf alle relevanten Vorschriften und Verordnungen ein, die beim Verarbeiten einzuhalten sind. 

 

2. Tag: Wildbretveredlung

Kaum ein anderes Lebensmittel mundet uns mehr als eine knackige und deftige Wurst. Wie wäre es, wenn Sie diese Leibspeise mit bestem Wildbret aus Ihrem Revier selbst zubereiten könnten? Im Seminar fertigen Sie nicht nur 4 Wurstdelikatessen an, sondern machen mit dem Experten auch eine Fleisch- und Gewürzkunde. Damit sich Ihr Gaumen noch lange an das kulinarische Erlebnis erinnert, bekommt jeder Teilnehmer eine Wildwurst mit nach Hause. 

 

Diese Köstlichkeiten werden Sie zubereiten:

 

- Wildbratwurst

- Wildpastete

- Grundbrät für Fleischkäse 

- Rohwurstherstellung (verschiedene Rezepturen)

- Rohschinken salzen

 

Bitte bringen Sie für den Seminartag einen Gehörschutz mit.

 

Termin: 

25. Oktober 2021, ca. 2 Stunden (18:00 -20:00 Uhr)

26. Oktober 2021, ca. 3 Stunden (18:00 -21:00 Uhr)

 

Seminarort:

Linden-Leihgestern, Kirchstraße 8, Metzgerei Dern-Heuer

 

Kosten:

Seminargebühr 1. Tag 50,- € incl. Wildbretverköstigung  

Seminargebühr 2. Tag 60,- € incl. Wildbretverköstigung   

Seminargebühr für beide Tage 100,-. € incl. Wildbretverköstigung  

 

Teilnehmerzahl: max. 12 Personen

 

 

Anmeldung bitte schriftlich oder per E-Mail an den Jagdverein Hubertus Gießen.

Eine Bestätigung mit Rechnung folgt Ihrer Anmeldung.


Einladung zur 2. Schulung: Einweisung in die Drohnentechnik und Einsatz von Drohnen zur Wildtierrettung“

3. August 2021

  • Wer: Die Schulung richtet sich an Vereinsmitglieder, die sich in der Wildtierretter-Gruppe des Hubertus Gießen aktiv als Drohnenpilot/in und/oder Helfer/in (Spotter) einbringen möchten.
  • Wann: Am Sonntag, den 26. September 2021, 9.00 Uhr – ca. 16.00 Uhr
  • Wo: Schießstand Garbenteich

Im Rahmen dieser Schulung wird Herr Mohr von CopterPro alle „Drohne-Neulinge“ nochmal in Theorie und Praxis in die Drohnentechnik einweisen und auf die Besonderheiten beim Einsatz der Drohnen zur Rettung von jungen Wildtieren eingehen. 

 

Wir bitten um vorherige Anmeldung bis zum 20. September 2021 an das Büro des „Hubertus Gießen“: d.mackenrodt@t-online.de 

 

Wir freuen uns auf einen interessanten Tag mit Euch!

 

Die am Durchführungstag aktuell geltenden Corona-Regelungen, insbesondere die Regelungen zur Hygiene und Abstand, sind einzuhalten. 


Einladung zum Seminar „Erste Hilfe beim Jagdhund“ in Theorie und Praxis

  • Datum: Sonntag, den 15. August 2021  
  • Uhrzeit: 9 Uhr
  • Ort: Schießstand des JV Hubertus Gießen und Umgebung in Dorf-Güll
  • Referentin: Dr. Stefanie Bohle
  • Dauer: ca. 3 h (2 h Theorie, 1 h praktische Übungen am Hund in kleinen Gruppen)
  • Teilnehmerzahl: maximal 25 Personen, je 3 Teilnehmer 1 Hund (je nach COVID-19-Situation bis maximal 15 Teilnehmer; in Reihenfolge der eingehenden Anmeldungen) 

Bitte Verbandsmaterial (Watte und Verbandskasten z.B. aus Auto) und Frischhaltefolie mitbringen!

 

Für Mitglieder ist die Teilnahme kostenlos. Junghunde und motivierte Jägerskinder sind herzlich willkommen! Für Nichtmitglieder wird eine Gebühr von €30 erhoben. 

Die Teilnahme erfolgt auf eigene Gefahr. 

 

Anmeldungen bitte per e-mail und mit Angabe der Handynummer (für weitere Infos) an: stefaniebohle@gmx.de


Lehrgang zur Trichinenprobenentnahme bei „Hubertus“ Gießen

Für interessierte Jägerinnen und Jäger ist die Möglichkeit geschaffen worden, an einer von der Veterinärbehörde durchgeführten Schulung zur Trichinenprobenentnahme teilzunehmen. 

 

Der Termin am 10. September 2021 ist ausgebucht. Daher bieten wir  

 

am Freitag, den 24. September 2021 um 19:00 Uhr einen Zusatztermin  

                                  

im Hessischen Holz + Technikmuseum in Wettenberg/Wissmar, Im Schacht 6 interessierten Jägerinnen und Jägern mit Wohnsitz und/oder Jagdrevier im Landkreis Gießen einen Lehrgang zur Trichinenprobenentnahme bei Schwarzwild an.

 

In dieser Fortbildungsveranstaltung werden folgende Inhalte vermittelt: 

  • Rechtliche Grundlagen 
  • Biologie der Trichine und Folgen einer Infektion beim Menschen
  • Korrektes Aufbrechen des Schwarzwildes zur Entnahme der Trichinenproben
  • Verpackung und Kennzeichnung der Proben sowie Transport zur Trichinenuntersuchungsstelle
  • Anbringung der Wildmarke und Ausfüllen des Wildursprungsscheins

Ziel des Lehrganges ist es, den Jäger für die Wahrnehmung der Tätigkeit der Trichinenprobenentnahme beim Wildschwein (oder auch Dachs) zu schulen.

Gleichzeitig informieren wir über die Entwicklung der Schwarzwildbestände und aktuellem Stand der Afrikanischen Schweinepest in Europa. Nach erfolgreichem Absolvieren des Lehrgangs besteht die Möglichkeit, einem Jäger mit einem gültigen Jagdschein, die Entnahme von Proben zur Untersuchung auf Trichinen zu übertragen, so dass er die Probenentnahme selbständig durchführen kann.

Zusätzlich zu den grundsätzlichen Inhalten werden die Themen der Verpackung und Kennzeichnung der Proben, sowie deren Transport zu der Trichinenuntersuchungsstelle im Landkreis Gießen vertieft besprochen; ein nicht unwesentlicher Faktor zum reibungslosen Ablauf der Untersuchung der Proben im Landkreis Gießen.

 

Die Schulung ist für Hubertus - Mitglieder kostenlos. Für Gäste wird eine Aufwandsentschädigung von 40 €uro erhoben. 

 

Die Referenten des Lehrgangs sind Frau Dr.Graff und Herr Businszky vom Amt für Veterinärwesen und Verbraucherschutz in Gießen. 

 

Anmeldungen sind per E-Mail ab sofort beim Jagdverein „Hubertus“ Gießen:

dm (at) hubertus-giessen.de möglich. Die Teilnehmerzahl ist auf 25 Personen begrenzt!